Falkenburg, 16.08.2022, von Arne Wiechmann

Baum auf Haus gestürzt

Am Montagnachmittag wurde unser Ortsverband von der Feuerwehr Fallkenburg zur Unterstützung an den Falkenburger Ortsrand gerufen. Hier war eine 20 m hohe Eiche auf ein Fachwerkhaus gestürzt.

 

Gegen kurz nach 16 Uhr machten sich 12 Helferinnen und Helfer mit zwei MTW, dem Gerätekraftwagen und einem LKW und der Wechselbrücke auf den Weg nach Falkenburg.

Zunächst sollte die Eiche mit dem Einsatzgerüstsystem gegen weiteres Eindringen in das Haus gesichert werden, was jedoch nicht sichergestellt werden konnte. So wurde der Baum mit Hilfe der Seilwinde des Gerätekraftwagens zunächst gesichert. Zusätzlich wurde der Baum, den wir als Anschlagpunkt für eine Umlenkrolle nutzten, mit der Seilwinde des Löschfahrzeuges und einem weiteren Greifzug gestützt.

Ein privater Auftragnehmer trug den Baum im Laufe des Abends und der Nacht Stück für Stück mit Hilfe eines Hubsteigers ab. Feuerwehr und THW sorgten gemeinsam für ausreichend Beleuchtung. Für Bockwurst und Getränke kam unser Küchenteam zum Einsatz. Nach vielen Stunden Arbeit konnten wir den Baum schließlich mit der Seilwinde anheben und mit zwei Radladern seitlich am Haus ablegen.

Gegen 1.30 Uhr am frühen Dienstagmorgen war der Einsatz beendet. Wir danken der Feuerwehr Falkenburg für die gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: